ONE MOMENT IN TIME

Gestern stand unser 3. Spiel in der Vienna Mixed Basketball League am Programm:
UNITED TRAVELLERS vs. FC FLAMINGO.
Nach der bitteren Niederlage gegen die Basketbears und einem schwierigen Wahlwochenende in der vergangenen Woche, konnten wir schon am Montag beim Training unsere Gemüter wieder etwas aufhellen. Beim Aufwärmen zum Match konnte man schon spüren, dass wir Energie und Spielfreude getankt haben. Übrigens: Auf unserer Facebook Seite berichtet wir LIVE von jedem Spiel - also liked uns dort und fiebert mit, wenn ihr nicht zuschauen kommen könnt!

Nun ja, leider haben wir den Start ins Spiel gegen die UNITED TRAVELLERS völlig verschlafen; etwas zu schöngeistig und unentschlossen gingen wir ans Werk. Die TRAVELLERS machten uns große Probleme mit Ihrer Zonenverteidigung, gegen dir wir viel zu passiv agierten. Eigentlich glich in der gesamten ersten Hälfte des Spiels unsere Offensive einer Free-Jazz Performance von Whitney Houston & Marvin Gaye - wunderbare Künstler_innen im falschen Konzert. #themenverfehlung
Trotzdem konnten wir durch einige Läufe den Rückstand zeitweise auf 5 Punkte reduzieren, doch kurz vor Halbzeitpause konterten die TRAVELLERS mit einer starken Phase, so dass wir wieder mit >20 Punkten zurück lagen. 
In der Pause formierten sich die FLAMINGOS wieder und besinnten sich auf Ihre Stärke: kolossale Verteidigung. So konnten wir in der zweiten Hälfte des Spiels gut dagegenhalten, das letzte Viertel sogar knapp für uns entscheiden: durch sensationelle Defense und einigen schnellen Fastbreak Punkten. Generell war leider unsere Wurfquote zu durchwachsen und die Ruhe beim Abschluss unterm Korb fehlte - ganz im Gegenteil zu den UNITED TRAVELLERS, die angstfrei und entschlossen ihre Körbe machten; sensationelle Distanzwürfe und starke Drives zum Korb zeigten.
Am Ende gingen verdient die UNITED TRAVELLERS mit 78:51 als Sieger_innen vom Platz. Hier sei auch gesagt, dass sich die TRAVELLERS seit Jahren in der MBL als ausgeglichenes Team präsentieren, und ein schönes Miteinander am Court praktizieren. Während der Trend in der MBL in den letzten Saisonen der NBA folgt -> Bundesliga- und Landesligaspieler_innen formieren sich zu unbezwingbaren "Superteams" - möchten wir uns an unseren gestrigen Gegner_innen orientieren. Wir wollen mit einem ausgeglichenem Teamkader durch stetes Training und Spiele Erfahrung sammeln und gemeinsam besser werden. Dieses Vorhaben braucht eben Zeit und Geduld, wird aber am Ende aller kosmologischen Prozesse als thermodynamisches Vorzeigeprojekt in die Annalen des Universums eingehen, während andere, auf flüchtiger Energiegewinnung ausgerichtete Teams, die Vergänglichkeit Ihrer Siegesfreuden auf kurz oder lang noch am eigenen Leibe zu spüren bekommen sollen. Oder um hier Stephen Hawking zu zitieren um Klarheit zu schaffen:

"So Einstein was wrong when he said, „God does not play dice“. Consideration of black holes as the Freizeitclub Flamingo suggests, not only that God does play dice, but that He sometimes confuses us by throwing them where they can't be seen."

Im Hier und Jetzt möchten wir aber vor allem durch schneidiges Auftreten, beherztes Teamplay und unermüdlichen Kampfgeist unseren Fans schöne Stunden bescheren - das ist uns gestern in der zweiten Phase des Spiels auf jeden Fall gelungen!
Herzlicher Dank geht an die beiden tollen Schiedsrichter_innen und die TRAVELLERS für ein faires, lehrreiches Spiel, an die sensationellen Fans aus der Improper Walls Community und an die großartige Juliane Blinzer, die gestern unsere Zeitnehmerin war und die tollen Fotos vom Spiel gemacht hat - THX & LOVE!